„…, dass wir zu unserem Recht kommen!“ (2022)

Die Abwertung von Reproduktionsarbeit durch die Sozialpolitik und die Situation alleinerziehender Frauen* 

Auch in diesem Jahr setzen wir wieder ein vom Digitales Deutsches Frauenarchiv – DDF gefördertes Projekt um. Wir werden Archivquellen vom Verein der in der DDR geschiedenen Frauen aufarbeiten. Der Verein kämpft seit 1999 gegen eine bestehende geschlechtsspezifische Ungerechtigkeit im aktuellen Rentensystem. Außerdem beleuchten wir auch die Lage älterer Frauen* sowie der Situation Alleinerziehender in der DDR und heute.

Unsere Archiv-Bestände werden wir aufarbeiten, erschließen und digitalisieren. Außerdem werden wir Interviews mit Zeitzeug*innen führen und Essays zu diesen Themen schreiben. Ende des Jahres könnt ihr unsere Ergebnisse auf dem Digitalen Deutschen Frauenarchiv erkunden und in unserem Web-Opac recherchieren.